Der häufigste Grund dafür ist Angst, die aus einem Mangel an Selbstvertrauen resultiert. Ohne den Glauben an sich selbst ist Erfolg jedoch unmöglich. Du kannst nur das erreichen, was du dir selbst zutraust.
In unserer Gesellschaft, besonders in der Schule, werden wir immer wieder auf unsere Fehler aufmerksam gemacht. Über die intensive Beschäftigung mit unseren Schwächen vergessen wir dann unsere Stärken und fühlen uns minderwertig.
Das soll nicht so bleiben! Ein guter Vorsatz für 2016 kann sein: Stärke deine Stärken und denk nicht so sehr an deine Schwächen. Damit baust du automatisch Selbstvertrauen auf und besiegst die Angst vor dem Scheitern. Und das bringt dich deinen Zielen für 2016 ganz nahe,
meint dein Peter