Wenn wir statt miteinander zu reden, mittels WhatsApp kommunizieren, wenn wir beim Essen abwechselnd auf den Teller und das daneben liegende Smartphone schauen, wenn wir statt ein gutes Essen zu genießen, dieses lieber fotografieren und es allen Freunden auf Facebook teilen, wenn wir beim Spazierengehen Mails beantworten, wenn wir die Natur nur mehr mit dem Smartphone fotografierend betrachten statt sie zu genießen …. dann ist da wohl einiges aus dem Ruder gelaufen. Die Statistik sagt: Durchschnittlich verbringt der Mensch im Jahr 40 Tage im Internet, 38 Tage mit dem Handy und sieht 57 Tage fern. Das sind 135 Tage, die er dem realen Leben entzieht. Dem gegenübergestellt die Kussbilanz: 1 Stunde pro Jahr.
Es ist höchste Zeit, wieder mehr reale Lebenszeit zurückzugewinnen! Für persönliche Gespräche, Wanderungen in der Natur, sportliche Aktivitäten, Genuss beim Essen, erholsamen Schlaf, mehr Küsse ….. und das alles ohne digitale Hilfsmittel! Wie ist das möglich?
Hier einige Tipps dazu:
. Vibrationstaste beim Handy deaktivieren – man muss nicht immer und überall erreichbar sein.
. Kamera aus! Das Leben nicht nur fotografieren sondern genießen. Wer braucht schon massenhaft Fotos von jedem Sonnenuntergang, Regenbogen, Essen, Konzert,….
. E-Mail-Öffnungszeiten einführen: nur zu bestimmten Zeiten die Eingänge abrufen und in einem Stück beantworten.
. Surfzeiten beschränken: Sich eine bestimmte Zeitspanne für´s Surfen am Tag festlegen und sich daran halten.
. Facebook kritischer begegnen! Denken Sie daran, wenn Sie Ihre Einstellungen konfigurieren, Fotos und Texte posten, Postings liken, kommentieren usw. Im Netz bleibt alles gespeichert.
. Verbannen Sie Smartphone und iPad vom Esstisch und aus dem Schlafzimmer! Machen Sie Spaziergänge und lassen Sie das Handy zu Hause (außer sie sind Arzt oder Hebamme).
Wäre nicht der Jahresbeginn 2018 eine gute Gelegenheit, damit zu beginnen? Es muss ja nicht alles auf einmal sein, aber Schritt für Schritt zu mehr realer Lebenszeit!
Ein guter Buchtipp zu diesem Thema: Anitra Eggler: „Mail halten!“
In diesem Sinne ein gesundes, glückliches und inhaltsreiches Jahr 2018 wünscht Ihnen
Ihr Peter