Immer wieder werde ich als Gremialobmann gefragt, wie ich die Zukunft des Direktvertriebs einschätze und ob jetzt der richtige Zeitpunkt wäre, damit zu beginnen. Ich kann dazu nur sagen, es ist immer subjektiv, wann für jemanden der ideale Zeitpunkt dafür ist. Auf jeden Fall dann, wenn man etwas verändern möchte, wenn ein zusätzliches Einkommen gewünscht wird, wenn sich Arbeit und Familie besser verbinden lassen sollen, wenn man seine Zeit gerne langfristig in eine erfolgreiche Geschäftsidee investieren möchte. Direkt-Marketing verbindet die Vorteile des Selbstständigseins ohne deren Risiken in Kauf nehmen zu müssen. Hier ein paar Gedanken dazu:
Selbstständigkeit:
Nach einer Studie wäre rund die Hälfte aller Österreicher gerne selbstständig. Kapitalbedarf und hohes Risiko führen jedoch dazu, dass sie es doch bleiben lassen. Direkt Marketing bietet alle Vorteile der Selbstständigkeit, ohne Kapitaleinsatz und Risiko.
Vereinbarkeit von Beruf und Familie:
Selbstständige im Direkt Marketing können sich die Arbeitszeit viel freier einteilen als Arbeitnehmer und arbeiten von zu Hause aus. Damit lassen sich Erfolg im Beruf und Kinderbetreuung wesentlich besser miteinander vereinbaren. Meine fast 30 jährige Erfahrung und die vielen Gespräche in der Wirtschaftskammer haben mir gezeigt, dass dies neben dem Wunsch Geld zu verdienen der wichtigste Grund ist, um mit Direkt Marketing zu starten.
Globalisierung:
Direktvertriebsunternehmen sind meist international aktiv. Das bringt im Direkt Marketing größere Kontakt- und Vertriebschancen mit sich. Damit war es auch uns möglich, Kontakte in andere europäische Länder zu nützen.
E-Commerce:
Internet und E-Mail haben den Erfolg von Direkt Marketing sehr unterstützt. Dies kann, muss aber nicht bis zum Internetshop gehen. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass immer mehr Menschen dieses neue Medium auch geschäftlich nützen. In der heutigen Zeit der wirtschaftlichen Turbulenzen und Unsicherheit am Arbeitsmarkt ist ein eigener Arbeitsplatz und die Rückbesinnung auf die eigenen Stärken und Möglichkeiten Gold wert,
meint dein Peter